Sekundäres Dickenwachstum

Es setzt nach der Bildung von Sprossachse und Wurzel ein und bewirkt die Vermehrung und ständige Neubildung von Leit- und Festigungsgewebe. (frei nach Spektrum.de: Lexikon der Biologie)

Voraussetzung ist ein geschlossener Kambiumring. Auch gibt es Unterschiede zwischen Nackt- und Bedecktsamern.

Das ganze in Bildern aus dem Netz:


© spektrum.de



© Goethe-Universität Frankfurt/M.


© K. Boxberger und M. Neubert


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schmetterlingsblütler

Die pflanzliche Zelle